Ausgangssituation

Verortung von Globalem Lernen in der Gesellschaft

Globalisierungsprozesse erzeugen Gewinner und Verlierer. Nicht selten ist man beides zugleich. Der unaufhaltsame Prozess des ständigen Wandels und die unübersichtlichen sowie vielschichtigen weltweiten Zusammenhänge prägen den Begriff der Globalisierung und lassen die Prozesse abstrakt und undurchschaubar erscheinen. Verantwortungsvolles Handeln in diesen komplexen Gefügen mit vorhersehbaren und kalkulierbaren Auswirkungen ist für Individuen, Gruppen und sogar Staaten anspruchsvoll bis schwierig und stellt hohe Anforderungen. Dennoch ist eine Auseinandersetzung mit diesen Zusammenhängen unvermeidbar. Aufgrund der zunehmenden Vernetzung und Gleichzeitigkeit von Abläufen und Wechselwirkungen beeinflusst beispielsweise das, was wir in Europa tun, Zustände in Afrika und umgekehrt. Keines der großen Weltprobleme wie u. a. Finanzkrise, Klimakrise, Ernährungskrise, Übernutzung von Ressourcen, zunehmendes Auseinanderklaffen von Reich und Arm kann auch nur ansatzweise angegangen werden, ohne dass möglichst viele Akteure über ein solides Wissen verfügen, welches Grundlage eines verantwortungsvollen Handelns ist.

 

Das Centrum für Globales Lernen möchte eine Plattform bieten,

  • auf der komplexe Zusammenhänge analysiert und verstanden,
  • entsprechendes Wissen erworben und
  • angemessene Handlungsstrategien in den Blick genommen werden können.

 Was wir genauer darunter verstehen und wie wir das angehen, finden Sie auf den folgenden Seiten.